Monthly Archives: August 2007

So einer mit Schlitzaugen

Heute findet in Maienfeld ein Kustturn-Länderkampf statt als Vorbereitung für die Weltmeisterschaften, die vor der Tür stehen und die in Stuttgart stattfinden werden. An diesem Länderkampf treten die Mannschaften von Puerto Rico, Südkorea und der Schweiz an. Das ist ja so ungewöhnlich nicht.

Soeben lese ich im Netz, dass einer Dame in Bad Ragaz die Handtasche von einem offenbar asiatisch aussehenden Mann gestohlen wurde und diese besagte Dame deswegen Anzeige erstattete, worauf sich ein ganz gefitzter Polizist zum Ziel setzte, den erstbesten, asiatisch aussehenden Mann zu verhaften. Das tat er dann auch, indem er die ganze Koreanische Nationalmannschaft einbuchtete. Schliesslich sehen alle ziemlich asiatisch aus und sicher ist eben sicher…

Befleckte Fenster

Angenommen, es wäre jetzt … sagen wir mal … zehnter August … und angenommen, LG und ich würden per nächsten April umziehen … würde ich dann einen sehr faulen Eindruck hinterlassen, wenn ich … äh … beschliessen würde, die Fenster gar nicht mehr zu putzen?

Ist jetzt nur mal so eine rein hypothetische Frage.

Frau schwingt Frau

In der Aargauer Zeitung von gestern entdeckte ich einen Artikel über eine Schwingerin. Nicht, dass ich mich für das Frauenschwingen interessieren würde, ich stehe den Frauen in klassischen Männersportarten eher skeptisch gegenüber…

Auf jeden Fall war in diesem Artikel die Rede, dass sich diese Schwingerin für ihr Hobby nicht schämen würde, was meines Erachtens suggeriert, dass es schämenswert ist, als Frau zu schwingen. Ausserdem nannte der Autor die Schwingerinnen immer mit dem Familiennamen zuerst, was etwas burschikos wirkt, weil es für mich in Ordnung ist, über den Schwinger Meier Sepp zu berichten, allerdings etwas komisch anmutet, wenn in einem Artikel von Spears Britney oder Hilton Paris die Rede ist. Nun denn, auf jeden Fall wurde davon erzählt, dass sich beim letzten eidgenössischen Schwingfest zehn Schwingerinnen ein Viererzelt geteilt hätten. Nicht auszudenken, was man hier auszudenken geneigt ist.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass diese Schwingerin einen Rest Würde gehabt haben sollte, wurde sie derer in diesem Artikel beraubt.